www.roltan.com
Informationen zum Visum für China
• Geschäftsvisum China - Business Visum - F-Visum / M-Visum •
China Visum Dienst Touristenvisum China Gruppenvisum China Besuchervisum China Geschäftsvisum China Arbeitsvisum China Studentenvisum China Journalistenvisum China Crewmitgliedvisum China Residenzvisum China Express Visum China Weitere Visum Seiten Weitere Visum Blogs  

Geschäftsvisum für China
(F-Visum / M-Visum)


Allgemeines

Ein Geschäftsvisum für China (auch: Business Visum) ist bei einer Einreise in die Volksrepublik zu geschäftlichen, wissenschaftlichen oder technologischen Zwecken erforderlich. Das Geschäftsvisum wird also nicht nur bei Geschäftsreisen, sondern z.B. auch bei Forschungsreisen,
Austausch im Bereich Wissenschaft und Kultur und bei Praktika in China ausgestellt.

Seit 01.09.2013 existieren zwei Arten von Geschäftsvisa:

F-Visum
Personen, die zu einem Austausch, zu einem geschäftlichen Besuch, zu einer Exkursion oder zu anderen Aktivitäten (z.B. Praktikum) nach China eingeladen werden, erhalten ein F-Visum.

M-Visum
Personen, die zu gewerblichen Zwecken, zum Handel oder zu einem Praktikum nach China eingeladen werden, bekommen ein M-Visum.

Für ein Businessvisum wird immer entweder eine Einladung Ihres chinesischen Geschäftspartners oder eine offizielle Einladung von den jeweils zuständigen Ministerien, Provinzregierungen oder von ihnen ermächtigten Firmen und Institutionen der VR China benötigt. In dem Einladungsschreiben müssen auch die Visumart (ein-, zwei- oder mehrmalige Einreise) und die Aufenthaltsdauer (von ... bis ...) angegeben sein.

Das Business Visum für mehrfache Einreisen hat eine Gültigkeit von wahlweise 6 oder 12 Monaten.

Tipp:
Wenn Sie sich nur wenige Wochen geschäftlich in der Volksrepublik China aufhalten, so ist ein Geschäftsvisum nicht unbedingt nötig. Alternativ kann auch ein Touristenvisum in Erwägung gezogen werden. Als Inhaber eines Touristenvisum dürfen Sie allerdings keine Warenmuster bzw. wertvolle Ausrüstungen mitführen und sich nicht handwerklich o.ä. betätigen. Bei längeren Aufenthalten oder häufigen Reisen nach China ist ein Geschäftsvisum aber in jedem Fall die bessere Wahl, da es bis zu einem Jahr Gültigkeit besitzen und währenddessen für beliebig viele Einreisen verwendet werden kann.

 

Beantragung eines Geschäftsvisums

Zur Beantragung sind folgende Unterlagen notwendig:

  1. Visumantrag + Auftrag
    Beim Ausfüllen des Visum Antrags bitte darauf achten, dass zu allen Punkten Angaben gemacht werden, da sonst die Bearbeitung des Antrags vom chinesischen Konsulat abgelehnt wird.

  2. Reisepass + Passkopie
    Der Reisepass muss
    a) noch mindestens 6 Monate gültig und
    b) mit mindestens einer leeren Doppel-Seite für das Geschäftsvisum ausgestattet sein.
    Antragsteller mit ausländischer Staatsangehörigkeit benötigen eine Kopie ihrer Aufenthaltserlaubnis für Deutschland (noch mindestens 6 Monate gültig) bzw. Anmeldebestätigung (EU-Bürger).

  3. Passfoto
    1 Stück, aktuell, möglichst mit weißem Hintergrund, muss nicht biometrisch sein

  4. Einladung
    -  Bei Geschäftsvisa bis max. 6 Monate: Einladung von Ihrem Geschäftspartner in China

    -  Bei Geschäftsvisa für ein Jahr: Einladung von den jeweils zuständigen Ministerien,
       Provinzregierungen oder von ihnen ermächtigten Firmen und Institutionen der VR China für
       ein Geschäftsvisum.

    In dem Einladungsschreiben müssen die Visum-Art (ein-, zwei- oder mehrmalige Einreise) und die Aufenthaltsdauer (von ... bis ...) angegeben sein.

 

Weitere Visum- und Einreisebestimmungen für China

Ein Business Visum für China kann nur über den entsprechenden Konsularprovider in Berlin, Hamburg, München oder Frankfurt am Main beantragt werden. Der von uns empfohlene China Visum Service www.lxt-china.com nimmt die Beantragung in Frankfurt vor, wo Visa für Antragsteller mit Wohnsitz bzw. Arbeitsstätte in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen oder dem Saarland ausgestellt werden können.

Das chinesische Konsulat hat das Recht, Visumanträge ohne Nennung von Gründen zurückzuweisen und erteilte Visa zu ändern oder aufzuheben.

Alle zusätzlich eingereichten Dokumente (Passbild, Einladungsschreiben usw.) verbleiben beim chinesischen Konsulat. Gebürtige chinesische Staatsbürger sind verpflichtet, ihren Namen auch zusätzlich in chinesischen Schriftzeichen einzutragen.

 

 

Info-Seiten:  Info 1  Info 2

Impressum © Copyright www.roltan.com 2018 RSS